lujas

- mein neues Leben in Oberbayern
 
 

Der Brief ist da!

Jetzt ist es also wirklich offiziell.  Ich werde nach Oberbayern versetzt. Was für eine gruselige Vorstellung. Der Brief flatterte heute in meinen Briefkasten und sah von außen ganz harmlos aus. Wohin genau es mich nach Oberbayern verschlagen wird, soll ich laut Brief "in Kürze" erfahren. Aha. Was auch immer unter "in Kürze" verstanden wird. Ist ja nicht so, dass Oberbayern nicht riesig wäre. Bis Mitte September werde ich irgendwo in Oberbayern schleunigst eine Wohnung brauchen, denn sonst sitzt mein wundervoller Po auf der Straße. Die Zeit drängt also. Ob ich in ein kleines bayrisches Dorf oder eine Großstadt ziehen muss? Ich kann es noch kaum glauben, dass ich meine Familie und Freunde zurücklassen muss.

"In Kürze" werde ich euch darüber informieren, wohin es geht 

Eure Luja 

 

P.s: Ein paar gut gemeinte (aber nicht gut durchdachte) Trostargumente meiner Freundinnen, als sie erfahren haben, dass ich wegziehen muss (nachdem wir alle erst einmal ausgiebig gemeinsam geweint hatten):

  • du darfst dort arbeiten, wo andere Urlaub machen (aha, oder ich fahr in Urlaub einfach dort hin, wo ich wirklich hinmöchte)
  • vielleicht kommst du nach München, da gibt's viele junge Leute (ja, das stimmt)
  • die Mieten in München sind sauteuer, aber du kannst ja in eine WG ziehen (mit Ende 20 will man das nicht mehr so unbedingt, außerdem teile ich mein Bad nicht gerne )
  • vielleicht triffst du ja den Mann deines Lebens! (ja, vielleicht. Oder ich schaffe mir einen Hund an, was wohl wahrscheinlicher ist :D)
  • du kannst dann alle Schlösser in Bayern besichtigen (das werde ich auch müssen, denn sonst ersticke ich in meiner 1-Zimmer-Besenkammer-Wohnung, für die weit mehr als die Hälfte meines Gehaltes draufgehen wird)
  • wir kommen dich oft besuchen und gehen aufs Oktoberfest! (das ist tatsächlich ein kleiner Trost)
  • von Oberbayern aus bist du ganz schnell in den Bergen (das stimmt ebenfalls, aber ich bin Luja und nicht Heidi)
  • du musst es positiv sehen, etwas vermeintlich Schlechtes kann sich auch zum Guten wenden (das ist übrigens der Spruch, den ihr NIE-, NIE-, NIEMALS euren Freundinnen erzählen solltet, außer ihr wollt sie in den Wahnsinn treiben )

1.8.15 13:59

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen